Blog

6. September 2021Blog

Meine digitale Bekehrung

Daniel Zindel, Gesamtleiter SGh reflektiert in der aktuellen Ausgabe "Aufatmen" seinen Weg in die "Digitalisierung" - ein authentischer und lebensnaher Beitrag. weiterlesen

6. April 2021Blog

Freiwilligenarbeit – sozial engagiert

Mein Blick wandert in den Park des Campus. Eine Bewohnerin der Alterswohnungen jätet die Rosen. «So, wird dem Unkraut der Garaus gemacht?», rufe ich ihr zu. «Mein Gärtnerblut kann das nicht lassen», sagt sie und hackt munter drauflos. Freiwilligenarbeit ist Arbeit, aber sie macht offensichtlich Spass. weiterlesen

18. März 2021Blog

Challenge accepted - Jerusalema Dance Challenge

Larissa, KV-Lernenden der Stiftungsverwaltung im 2. Lehrjahr setzte die Social Media Dance Challenge für die Stiftung um. Viel Spass beim Anschauen. weiterlesen

21. Dezember 2020Blog

Diversität: Von der Bedrohung der Unterschiede zum Reichtum der Vielfalt

Das Konzept der Diversität hat seinen Ursprung unter anderem in der Bürgerrechtsbewegung, welche sich gegen jede Diskriminierung zur Wehr setzte, die sich aufgrund von Unterschiedlichkeiten unter Menschen ergaben. weiterlesen

3. September 2020Blog

Machtfallen in christlichen Unternehmen vermeiden

An sich ist Machtmissbrauch kein spezifisch christliches Phänomen: «Eine ewige Erfahrung lehrt, dass jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu missbrauchen (Charles den Montesquieu). Tatsächlich tendiert die Macht, die wir haben, uns zu korrumpieren. Und wenn sie absolut ist, tut sie das in absoluter Art und Weise (Lord Action). Es ist darum gut, die eigene Macht zu kennen. Insbesondere auch jene, die sich aus der Spiritualität ableiten könnte. Damit lässt sich vermeiden, in Machtfallen zu treten. weiterlesen

11. März 2020Blog

Mentoring – von der Kunst, Menschen wachsen zu lassen

Ich bin seit 34 Jahren in der Menschen- und Unternehmensführung tätig. Mit zunehmendem Alter werde ich etwas langsamer. Meine schon immer unterentwickelte IT-Affinität ist nur noch in homöopathischer Dosierung vorhanden und ich bin tendenziell dünnhäutiger geworden. Aber es wachsen bei mir auch neue Früchte. Eine Frucht bei reifen Leitungspersonen heisst Mentoring. Sie schmeckt jungen Nachwuchskräften, den Mentees, besonders gut und ist auch wie eine Blutauffrischung für die Mentoren und Mentorinnen selbst. weiterlesen

3. Februar 2020Blog

Die Falle der Familiarität

Gegen Ende des Jahres rückt man im Unternehmen etwas zusammen. Am Weihnachtsessen sitzen wir über die Hierarchien hinweg an einem Tisch und erzählen einander, wie wir mit unseren Lieben und weniger Lieben feiern werden. Wir stossen am Neujahrsapéro an. In solchen Momenten wird es im Betrieb vertraut, ja vertraulich. Familiarität ist Chance und Gefahr zugleich. weiterlesen

7. Oktober 2019Blog

Mit weichen Faktoren wie Wertschätzung zur attraktiven Arbeitgeberin

Ich wünschte manchmal als Stiftungsleiter, ich könnte bei der Regelung von Vaterschaftsurlauben und Sabbaticals, bei den Infrastrukturen und anderen Mittel, die wir zur Verfügung stellen, einfach nur grosszügig sein. Einmal klotzen und kleckern, statt Masshalten. Auch wenn ökonomische Überlegungen nur ein Teil unseres Managements unserer Stiftung sind, der Satz kommt doch recht bald: «Das ist nicht finanzierbar.» Dabei schrieben wir erst kürzlich in unser Leitbild: «Die Stiftung Gott hilft ist eine attraktive Arbeitgeberin.» Können wir aber mit weichen Faktoren und Wertschätzung dieses Ziel erreichen? weiterlesen